Im Südhang 5, 55496 Argenthal

 
BannerbildAusflug KletterwaldBannerbildFunkenzauberBannerbild | zur StartseiteKarneval 2023Bannerbild | zur StartseiteGründungsmitglieder FördervereinAusflug zum BundesligaspielFeenzauber (Bambinigarde)BallschuleVolleyballerSammelaktion Sportkids 2020BannerbildWiR Wunder SpendenaktionBannerbildBannerbild
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kulles mal anders

26. 05. 2024

 

 

Nach einer kleinen Pause stand in Holzfeld der nächste Wettkampf an. Der 4. Lauf zur Hunsrück Laufserie. 

Wenn es auch in diesem Jahr keinen Kids-Cup gibt und die Laufserienwertung ein wenig unter dem Radar fliegt, sind diese Läufe vielmehr als nur Läufe. Es ist ein Treffpunkt aller Altersschichten, wo der Wettkampf nicht unbedingt im Vordergrund steht.

Manchmal kommt es einem vor wie ein Familientreffen. Viele kleine Geschichten spielen sich rund um die Läufe ab und zeigen, zumindest dem Schreiber, dass grölende Fehlgeleitete nicht die Mehrheit sind.

Wem zaubert es nicht ein Lächeln ins Gesicht, wenn strahlende Kinderaugen ihre wohlverdiente Medaille umgehängt bekommen und der Letzte den Lohn in Form des meisten Applaus bekommt, wenn er Stolz die Ziellinie überläuft.

Oder die Geschichte des syrischen Jungen, der alleine vor 8 Monaten nach Deutschland kam, bei seinem Onkel lebt und ein Nachbar ihn zum Kulleslauf mitbringt und der Bursche mit seinen 16 Jahren, ohne Training in knapp über 20 Minuten fast die 5 Kilometer gewinnt. Gelebte Integration.

In Erinnerung wird dem Schreiber ein Gespräch mit einem älteren Zuschauer über Politik und Udo Jürgens bleiben. (Wer den Zusammenhang nicht ganz versteht, sollte sich einmal „Griechischer Wein“ und „Das ehrenwerte Haus“ zu Gemüte führen).

Oder das Zwiegespräch zwischen zwei sich Unbekannten:

 „Die Tür vom Auto hinten war auf. Hab die Tür zugemacht, vorher aber das Geld herausgeholt.“ 

„Hast du auch die Krümmel weggemacht?“

„Klar, ist doch Ehrensache.“ 

Grinsen bei beiden und den Umstehenden.

Von diesen kleinen Begebenheiten könnte man noch mehr erzählen und sind es nicht diese Dinge, die so viel Mehrwert haben.

Achso, gelaufen wurde auch noch. 

Auf Grund der Ferien im kleinen Team angereist, konnte die TuSer insgesamt zufrieden sein.

Rang 8 für Michael Failert und Rang 5 für seinen Bruder Alexander. Rafael Sinß wurde 2., sein Bruder Florian 4. Ihre Eltern Andrea und Dirk waren beim Jedermannlauf unterwegs belegten Platz 2 und 1.

Ebenfalls erste wurden Sandra und Alexander Sonne in ihren jeweiligen Altersklassen.

Nicht zu vergessen sind natürlich der leckere „Kulles“ und die Orga durch Elisabeth Ruggenthaler und ihr Team

 

Bild zur Meldung: Kulles mal anders

Veranstaltungen
 
 
 
Nachrichten