Im Südhang 5, 55496 Argenthal

 
Gründungsmitglieder FördervereinBannerbildWiR Wunder SpendenaktionAusflug zum BundesligaspielVolleyballerBannerbildBannerbildBannerbild | zur StartseiteKarneval 2023Bannerbild | zur StartseiteBallschuleBannerbildSammelaktion Sportkids 2020FunkenzauberAusflug KletterwaldFeenzauber (Bambinigarde)Bannerbild
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Überraschender 2. Platz bei KILA-Sportfest

04. 05. 2024

 

 

Megastarke Leistungen legten das U8 Team und U10 KILA Team auf die Tartanbahn des Sportparks in Gau-Algesheim.

Am Morgen waren zunächst die Jüngsten aus den Jahrgängen 2017-19 an der Reihe. Hier durften sich unsere 6 Kids Leni Becker, Niklas Betzholz, Lotta Astheimer, Emilia Stein, Julian Haefs und Alexander Failert beweisen. Zunächst ging es zum Hindernis-Sprint, wo in 3 Minuten so viele Hindernisse wie möglich überwunden werden mussten. Anschließend ging es in der Weitsprunggrube weiter mit dem Zielspringen. Hier gelang Lotta der weiteste Satz.

Dank der sehr guten Orga ging es nahtlos mit dem Sprint weiter. Aus 3 verschiedenen Startpositionen musste eine Strecke von 30 Metern absolviert werden. 

Zum Abschluss des Wettkampfes stand noch der Zonenweitwurf auf dem Programm.

Alle gaben ihr Bestes und wurde am Ende mit Platz 4, einer Urkunde und einer Medaille belohnt.

 

Ohne Pause schloss sich die Wettbewerbe der U10 an. Hier konnten wir mit Annika Mönch, Tilda Ochs, Lene Holzer, Sophia Broome, Michael Failert, Leon Becker, Luise Krebs und Leonie Weisbeck gar 8 Kids an die Startlinie schicken. Das es am Ende ein gutes Ergebnis werden könnte, zeichnete sich bereits bei der ersten Disziplin, dem 40 Meter Sprint ab, wo alle über sich hinauswuchsen.

Im Staffelweitsprung setzte sich der Trend fort. In 3 Minuten ersprang sich das Team 267 Punkte.

Nach einer kurzen Pause duellierte sich unsere Acht mit den Gastgebern beim Hindernissprint. Beide Teams kamen am Ende auf 64 überlaufende Hürden.

Zum Abschluss hieß es noch, den 80 Gramm Ball so weit wie möglich zu werfen. Auch hier eine starke Performance der Mannschaft.

Nun hieß es die Siegerehrung der 11 Teams abzuwarten. Ein Platz unter um Rang 6 wäre ein schöner Erfolg, so zumindest die Trainermeinung. Nach 6 Aufrufen, waren die „Argenthaler Löwen“ noch nicht aufgerufen.  Selbst nach Platz 5 und 4 noch nicht. Damit war das Podium schon mal sicher.

Nachdem selbst nach Platz 3 kein Aufruf erfolgte, erfreutes erstaunen unter Trainer und Eltern. Am Ende stand ein 2. Platz auf der Urkunde und es herrschte große Freude und Stolz bei allen.

 

Bild zur Meldung: Überraschender 2. Platz bei KILA-Sportfest

Fotoserien


KILA Gau-Algesheim (04. 05. 2024)

Veranstaltungen