Im Südhang 5, 55496 Argenthal

 
Bannerbild | zur StartseiteBannerbildAusflug zum BundesligaspielVolleyballerBannerbildFunkenzauberKarneval 2023Feenzauber (Bambinigarde)BallschuleJu-Jutsu KinderAusflug KletterwaldSammelaktion Sportkids 2020BannerbildJungvolleyballerGründungsmitglieder FördervereinBannerbild | zur StartseiteWiR Wunder Spendenaktion
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Dreisprungtitel und Vizemeisterschaft

21. 01. 2024

Am Olympiastützpunktpunkt in Ludwigshafen ging es um die ersten Titel für die Leichtathleten aus Rheinland-Pfalz.

Am Samstag waren zunächst die U18 und die Männer- bzw. Frauenaltersklassen dran. In seinem ersten Jahr in der U18 ging Julian Kunz für den TuS Jahn Argenthal zunächst im Dreisprung an den Anlaufpunkt. Als einziger Starter des Wettbewerbs war bereits vorher klar, dass er den Titel des Rheinland-Pfalz Meisters erringt. Es ging darum Wettkampferfahrung zu sammeln und nach Möglichkeit die persönliche Bestmarke anzugreifen. Bei den ersten beiden Versuchen geriet der Hop zu hoch, sodass der Step nicht gut umgesetzt werden konnte. Im dritten Durchgang lief es dann besser. Julian brachte den Sprung bei 10,89 Meter in die Grube. Nun schien es zu rollen. Leider verletzte er sich beim fünften Versuch, als er mit dem falschen Bein absprang und den Step mit dem schwächeren Bein nicht gut abfangen konnte. Damit waren die weiteren Starts im 60 Meter Sprint und im Hochsprung passé. Zumindest durfte er sich über den zweiten Rheinland-Pfalz Titel freuen.

 

Gleiche Stelle, gleiche Welle am nächsten Tag für Andrik Hering in der U16. Auch er trat im Dreisprung an. Für ihn sein erster Wettkampf in dieser Disziplin. Wie Julian sehr stark im Hop und einem guten Jump kam er am Ende mit 9,95 Meter auf den zweiten Rang und sicherte sich den Vizemeistertitel.

Nun galt es sich zu erholen um frisch an den 60 Meter zu gehen. Als Ziel wurden 8,35 Sekunden anvisiert. Andrik erwischte einen starken Lauf und kam mit 8,26 Sekunden ins Ziel. Im Endklassement bedeutete dies Rang 14 unter 24 Teilnehmer. 

Als nächstes Stand der Hochsprung. Leider konnte Andrik hier nicht seine Trainingsleistungen umsetzen und scheiterte an der Anfangshöhe.

Nun hieß es den Kopf wieder hochzunehmen und im Kugelstoßen eine neue Bestleistung zu erreichen. Dies gelang ihn bereits im ersten Versuch. Mit 9,20 Meter platzierte er sich in der Konkurrenz auf Rang 6.

Trotz der Verletzung von Julian und dem Salto Nullo von Andrik war es ein positives Wochenende. Vor allem vor dem Hintergrund, dass man noch am Jahresanfang steht. 

 

Bild zur Meldung: Dreisprungtitel und Vizemeisterschaft

Fotoserien


RPM Ludwigshafen (21. 01. 2024)

Veranstaltungen