Im Südhang 5, 55496 Argenthal

 
Ju-Jutsu KinderFeenzauber (Bambinigarde)WiR Wunder SpendenaktionBannerbildVolleyballerKarneval 2023BallschuleBannerbildJungvolleyballerBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteGründungsmitglieder FördervereinSammelaktion Sportkids 2020FunkenzauberAusflug KletterwaldBannerbildAusflug zum Bundesligaspiel
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Premiere für KILA-Team

05. 03. 2023

Zu ihrem ersten KILA Wettkampf waren Lena, Nils, Emily, Annika, Marie, Maximilian und Leni angetreten.

Dazu wurde die Reise an die Mosel nach Bernkastel-Kues angetreten. Als Team mussten sie, gegen 9 weitere Mannschaften in der U10, die Disziplinen Hoch-Weitsprung, Hindernis-Sprintstaffel, Medizinballstoßen und den Biathlon bewältigen.

Nach dem Aufwärmen mit ihrem Coach Mark ging es für die Sieben zum Hoch-Weitsprung. Aus einem kurzen Anlauf musste die Hochsprunglatte frontal überquert werden. Die Anfangshöhe von 60 cm war für alle kein Problem. Am höchsten mit 100cm kam Emily.

Im nächsten Wettkampf mussten sich die “Glorreichen Sieben“ im Duell gegen das Team der Mosella Schweich im der Hindernis-Staffel beweisen. Es galt eine 30 Meter Bahn, gespickt mit Bananenkisten in 3 Minuten so oft wie möglich zu bewältigen. Am Ende hatte unser Team die Nase in diesem Zweikampf vorne.

Nach einer kurzen Pause ging es zum Medizinballstoßen. Jeder hatte vier Versuche die „Felix-Magath- Gedächniskugel“ soweit wie möglich zu stoßen. Obwohl im Training noch nicht geübt, schafften es die Sieben hier den zweiten Platz im Zehnerfeld zu belegen.

Zum Abschluss folgte der Biathlon-Wettkampf. Dazu waren aber nun keine Ski und auch kein Gewehr von Nöten. Es reichten Klammern, Bälle und die Turnschuhe. Alle mussten 3 Runden in der Halle absolvieren und auf jeder Runde an der Wurfstation versuchen 2 Hütchen von einem Kasten zu „schießen“. Wem dies nicht gelang, durfte Strafrunden ablaufen.

Hier hatte Emily eigentlich die Nase vorne. Aber irgendwie wurden zwei Kids der Mosella Schweich eine Runde zu früh herausgenommen. Aber Schwamm drüber, dass kann in dem Gewusel passieren. Und es ist toll, dass sich so viele ehrenamtliche Helfer für so eine Veranstaltung zur Verfügung stellen. Komplement an dieser Stelle für  das Team um Wolfgang Baum für diese Veranstaltung.

Nun hieß es ein wenig bis zur Siegerehrung auszuharren. Die 10 Teams wartete gespannt auf das Ergebnis.Und….am Ende ein toller 4.Platz. Ein famoser Auftritt für den allerersten Wettkampf unseres Teams in dieser Form.

Aber das wichtigste: Spaß und der faire Umgang untereinander. Das ist es ein toller Pluspunkt unserer Sportart gegenüber manch anderer hierzulande.

Am Nachmittag traten an gleicher Stelle noch 3 Athleten unserer U14 in den Disziplinen 30 Meter Sprint, Stoßen und Hochsprung an. Mit Jennifer Muxfeld war auch unsere Perspektivkaderathletin wieder am Start. Sie verbesserte ihr 30 Meter Zeit auf 5,06 Sekunden war damit die Schnellste in der W12 Konkurrenz.

Auch das Stoßen gelang allen dreien gut. Leider hatte sie, wie Jonte Behrens und Benjamin Mönch Probleme beim Anlauf zum Hochsprung. Daher blieben alle drei ein wenig unter ihren Möglichkeiten. Dennoch durften sie sich am Ende über gute Platzierungen freuen. Benjamin wurde siebter, Jonte kam auf einen guten vierten Platz . Auf das Podium kam Jennifer als Dritte.

Weiter geht es am Wochenende mit dem Abschlusslauf der Nahe-Crosslauf-Serie in Hahnenbach.

 

Bild zur Meldung: Premiere für KILA-Team

Fotoserien


KILA Bernkastel-Kues (05. 03. 2023)

Veranstaltungen