Im Südhang 5, 55496 Argenthal

 
     +++  19.07.2019 Laufgruppe " Die Löwen sind los"  +++     
     +++  30.06.2019 Oh, du schöner Westerwald  +++     
     +++  27.06.2019 Licht und Schatten  +++     
     +++  25.06.2019 Lockerer Aufgalopp in Sohren  +++     
0 67 61 – 91 69 16
Link verschicken   Drucken
 

Junge Leichtathleten trotzen dem Wetter

11.05.2019

Auch beim 2. Lauf der Hunsrück Laufserie in Holzfeld war der Verbindung zu Petrus wohl ein wenig gestört. Zumindest war er den Kindern und Jugendlichen nicht hold. Sie wurden nicht nur von unten Nass, sondern auch von oben. Und so lief wohl am Samstagabend die eine oder andere Waschmaschine.

Obwohl der Platz in Holzfeld ein wenig an den Platz 1974 beim Spiel Deutschland gegen Polen glich, startete das Team um Elisabeth Ruggenthaler pünktlich um 16 Uhr den ersten Lauf. Hier feierte die kleine Marie Ahlert ihren Premierenlauf bei den Bambinis. Ihr gelang auf Anhieb ein 2.Platz.Als Lohn gab es einen Pokal und fast noch viel wichtiger ein Schokobrötchen

Beim nächsten Pfützenrennen  durften die jungen Damen der U8 und U10 ran. Hier durfte sich nach einen fulminanten Endspurt Teresa Fleuth  über einen Pokal freuen. Einen Ehrenplatz bekommt sicherlich auch die Trophäen von Sydney Bast, die dritte wurde. Knapp hinter Sydney lief Sophie Ahlert ins Ziel. Über den 4. Bzw. 6 Platz und ein Schokobrötchen durften sich Jenny Muxfeld und Magdalena Schmidt freuen.

Anschließend durften sich Rafael und Florian Sinß, sowie Sammy Bast in den Matsch stürzen. Die taten sie mit Bravour. Rafael musste sich nur knapp geschlagen geben und kam als zweiter ins Ziel.

Bevor die Erwachsenen an den Start gingen durften sich die Kids ab Jahrgang 2009 an den 1500 Meter austoben. Hier depütierte Lena Zawadski, die auch zum ersten für den TuS an den Start ging. Sie machte ihre Aufgabe sehr gut und wurde 9 in ihrer AK. Einen Pokal dürfen jetzt Lea Kunz, ihr Bruder Jan und Gabriel Sinß ihr Eigen nennen, die jeweils auf dem 2. Podestplatz landeten. Einen guten 12. Gesamtplatz erlief Kilian Sinß.

Nachdem dann die Kinder- und Jugendläufe absolviert waren, fand wohl doch noch jemand den Wasserhahn. Somit konnten dann die Hauptläufe zumindest von oben her trocken, gestartet werden.

Hier liefen Andrea Sinß und ihr Mann Dirk die 10 Kilometer. Etwas mehr al 1 Stunde kamen dabei für Andrea heraus. Ihr Mann lieferte sich mit der späteren Frauensiegerin Lena Müller bis Kilometer 9 ein abwechslungsreiches Rennen. Musste aber am Ende (gerne) der Jugend den Vortritt lassen. Es reichte aber zum 8. Platz in der Gesamtwertung.

Neben dem Kompliment an das Team um Elisabeth Ruggenthaler, dass einen reibungslosen Ablauf mit schnellen Siegerehrungen da bot, auch ein großes Lob an alle Kids, die dem Wetter getrotzt haben und trotzdem ihre Leistungen aus dem vergangenen Jahr fast durchgehend unterboten haben.

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Junge Leichtathleten trotzen dem Wetter

Fotoserien zu der Meldung


Holzfeld 2019 (11.05.2019)

Veranstaltungen